Die Bürgergemeinde erteilt das Gemeindebürgerrecht für Liestal. Das Gemeindebürgerrecht ist Voraussetzung, um das Kantonsbürgerrecht und das Schweizer Bürgerrecht zu erwerben.
Einbürgerung von ausländischen Staatsangehörigen: Wer in Liestal wohnhaft ist und die Schweizer Staatsbürgerschaft erlangen will, muss bei der Bürgergemeinde Liestal ein Einbürgerungsverfahren absolvieren. Voraussetzung für die Aufnahme ins Liestaler Bürgerrecht sind ein guter Leumund, eine gute Integration (inklusive Wohnsitzdauer), geordnete finanzielle Verhältnisse und ein Bekenntnis zu den Rechtsgrundlagen, Sitten und Gebräuchen unseres Staatswesens und unserer Gesellschaft. Die Voraussetzungen werden vom Bürgerrat anlässlich eines Integrationsgespräches geprüft. Das Einbürgerungsverfahren dauert ein bis drei Jahre und kostet je nach Aufwand auf Gemeindeeebene zwischen CHF 1'500.00 und CHF 2'000.00. Hinzu kommen Kosten für die Beschaffung der Dokumente und Nachweise sowie die Kosten der kantonalen Einbürgerung.
Schweizerinnen und Schweizer, die das Kantons- oder nur das Gemeindebürgerrecht Liestals erwerben möchten, absolvieren ebenfalls ein Einbürgerungsverfahren. Dieses erfolgt aber ohne Integrationsgespräch und dauert meist nur wenige Monate. Die Kosten auf Gemeindeebene liegen bei CHF 500.00 bis 1'000.00. Gelegentlich führt die Bürgergemeinde auch „Einbürgerungsaktionen“ durch, bei denen sich langjährige Einwohnerinnen und Einwohner vergünstigt oder gratis einbürgern lassen können.
Ehrenbürgerrecht: Der Bürgergemeinde fällt die Kompetenz zu, Liestaler Ehrenbürgerrechte zu vergeben. Diese sehr seltene Ehre wird an Personen verliehen, die sich um Liestal ganz besonders verdient gemacht haben. Vorschläge/Anträge für die Vergabe eines Ehrenbürgerrechtes sind an den Bürgerrat zu richten.

Einbürgerungssekretariat:    
Denise Galliker, Tel. 061 927 60 10, Fax  061 921 47 60,  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Bürozeiten:    Di. ganzer Tag / Mi. und Do. 13.30 - 17.00 h

Informationen:
 
 
Reglement der Bürgergemeinde Liestal vom 26.11.2007  Buergergemeindeordnung.pdf


Dreifachbürgerrecht:
Ein Schweizer ist: A. Staatsbürger, B. Kantonsbürger oder C. Gemeindebürger

Beispiel:
LiestalerInnen sind zugleich BaselbieterInnen und SchweizerInnen.

Voraussetzungen für eine Einbürgerung:
Wohnsitzdauer
(gemäss Gesetzesgrundlagen) mindestens:
•  12 Jahre Wohnsitz in der Schweiz 
(für den Bund zählen für die Berechnung der Wohnsitzdauer
lllldie Jahre zwischen dem 10. und 20. Lebensjahr doppelt)
•  5 Jahre Wohnsitz im Kanton Baselland 
(vor der Gesuchseinreichung)
•  5 Jahre Wohnsitz in Liestal 
(ununterbrochen bis zur Einreichung des Gesuchs).

Eignung:
Eingebürgert werden kann nur, wer:
•  sich in Hochdeutsch oder in schweizerdeutscher Mundart verständigen kann;
•  in die kommunalen, kantonalen und schweizerischen Verhältnisse eingegliedert ist;
•  mit den schweizerischen Lebensgewohnheiten, Sitten und Gebräuchen vertraut ist;
•  die schweizerische Demokratie bejaht;
•  die innere und äussere Sicherheit der Schweiz nicht gefährdet;
•  einen guten Leumund besitzt (keine hängigen Strafverfahren);

•  den privaten und öffentlich-rechtlichen Verpflichtungen nachkommt (keine Betreibungen; keine
...Steuerrückstände)

Dauer des Einbürgerungsverfahrens: ca. 2 Jahre

Kosten pro Einbürgerungsgesuch:
A. Bund:
Gebühr für die eidgenössische Einbürgerungsbewilligung CHF 50.00 bis CHF 150.00. Genaue Gebühren zu erfahren beim Bundesamt für Ausländerfragen.
B. Kanton:
Die kantonalen Gebühren bemessen sich am Verwaltungsaufwand. Sie betragen maximal CHF 2'000.00, bei ausserordentlich aufwändigen Fällen maximal CHF 1'000.00 mehr.
C. Bürgergemeinde Liestal:
•  Kostenvorschuss bei Gesuchseinreichung CHF 500.00.
•  Einbürgerungsgebühr nach Verwaltungsaufwand, für Einzelpersonen mind. CHF 1'500.00, für
iiiiFamilien CHF 2'000.00, Maximalgebühr pro Gesuch CHF 2'000.00, bei ausserordentlich
iiiiaufwändigen Fällen maximal CHF 1'000.00 mehr.
•  Für zusätzliche Integrationsgespräche oder verpasste Termine werden Zusatzgebühren von
iiiiCHF 250.00 erhoben.

Fälligkeit der Einbürgerungsgebühr:
Die Einbürgerungsgebühr ist vorder Bürgergemeindeversammlung, an der das Begehren  behandelt wird, bei der Bürgergemeindeverwaltung zu hinterlegen. Die Gebühr wird ca. 30 Tage vor der Fälligkeit in Rechnung gestellt. Erfolgt die Zahlung nicht rechtzeitig und vollständig, so kann über das Gesuch nicht abgestimmt werden. Es wird in diesem Fall zusätzlich eine Gebühr von CHF 100.00 verrechnet.

Stichwortartiger Ablauf einer Einbürgerung:

1. Leumundserhebungen / Eignungsgespräch
Wenn die formellen Voraussetzungen erfüllt sind, werden zwei Verfahrensschritte gleichzeitig und parallel eingeleitet:
a) Leumundserhebung durch den Kanton.
b) Eignungsgespräch durch die Bürgergemeinde.

Eignungsgespraech_Erwachsene.pdf

Eignungsgespraech_Jugendliche.pdf

2. Erteilung der kantonalen Einbürgerungsbewilligung / Entscheid der Bürgergemeinde-
lllllversammlung über die Erteilung des Gemeindebürgerrechts / Entscheid des Bundes über
lllllErteilung der eidgenössischen Einbürgerungsbewilligung

Wenn die Leumundserhebungen und das Eignungsgespräch zu einem positiven Ergebnis geführt haben, erfolgen weitere drei Verfahrensschritte, nämlich:

a) Erteilung der kantonalen Bewilligung zur Einbürgerung in der Gemeinde.
b) Unterbreitung des Gesuchs an die Bürgergemeindeversammlung.
c) Antragstellung an den Bund zur Erteilung der eidgenössischen Einbürgerungsbewilligung.

3. Antragstellung an Regierungsrat / Entscheid des Landrats über Erteilung des
lllllKantonsbürgerrechts

Wenn die Bürgergemeindeversammlung das Gemeindebürgerrecht und der Bund die eidg. Einbürgerungsbewilligung erteilt haben:
a)lStellt der Kanton den Antrag an den Regierungsrat zuhanden des Landrates auf Erteilung des
lllllKantonsbürgerrechts.
b) Entscheid des Landrates über die Erteilung des Kantonsbürgerrechts. Erst
 dieser Entscheid
lllllbefugt Sie, die Ausweise (Pass/Identitätskarte) bei der Einwohnerkontrolle der Stadt Liestal zu lllllbeantragen.

Wichtige Adressen während des Verfahrens:
•  Bürgergemeinde Liestal, Einbürgerungssekretariat, Rosenstrasse 14, 4410 Liestal,
llllTelefon 061 927 60 10
•  Sicherheitsdirektion Basel-Landschaft, Zivilrechtsabteilung 1, Allee 9, 4410 Liestal
llllTel. 061/552 63 44

 

 

Aktuell

Veranstaltungen

Bürgergemeindeversammlung September
Montag, 18. September 2017, 19.00 h Im Rathaus, Stadtsaal (3. Stock) Traktanden: 1. Protokoll der Bürgergemeindeversammlung vom 12.06.2017 2....

weiterlesen...
Walderntedankfest
Samstag, 21. Oktober 2017, 11.15 h Walderntedankfest / Waldführung 2017 Thema: "Schutzwald nach fünf Jahren" Treffpunkt: 11.15 h Fussgänger- und...

weiterlesen...
Bürgergemeindeversammlung November
Montag, 20. November 2017, 19.00 h Im Rathaus, Stadtsaal (3. Stock) Traktanden: folgen...  

weiterlesen...